Digitale Methoden zur Optimierung der Raumakustik erfreuen sich wachsender Beliebtheit und werden immer besser.

Akustische Raumoptimierung ist zwar das effektivste Mittel um zum Ziel zu gelangen, aber auch eines, das unter Umständen mit hohem Aufwand und Kosten einhergehen kann und in manchen Fällen dem "wohnlichen" Charakter des Zimmers entgegensteht. Neben digitalen Lösungen kommen auch zunehmend Verstärker, Boxen, Subwoofer oder DACs mit Möglichkeiten der digitalen Raumkorrektur auf den Markt. Uns interessiert, ob Sie sich grundsätzlich vorstellen könnten, eine solche Möglichkeit für die Optimierung Ihrer Anlage zu nutzen. Darüberhinaus haben wir gefragt, wie Sie den Effekt einer akustischen Raumoptimierung einschätzen. Schlussendlich wollen wir wissen, an welcher Stelle Sie Raumkorrektur einsetzen.

Auswertung Frage 1:
Könnten Sie sich vorstellen, Ihre Anlage mit Hilfe einer digitalen Raumkorrektur zu optimieren?

Auswertung Frage 2:
Wie schätzen Sie den Effekt digitaler Einmessung/Korrektur im Vergleich zu akustischer Raumoptimierung (Diffuser, Absorber, etc.) ein?

Auswertung Frage 3:
Wenn Sie bereits eine digitale Raumkorrektur verwendet haben: An welcher Stelle in Ihrer Anlage, ist/war diese implementiert?

 


Read full article on http://www.stereo.de/index.php?id=617n&type=100